Am heutigen Samstag stand der Auftakt der Rückrunde der Kreisliga, Gruppe C mit dem Spiel gegen DJK TuS Holsterhausen an. Auch in diesem Spiel behielten die Kettwiger Jungs ihre weiße Weste im Jahr 2023 und bauten die Zahl der in Serie gewonnen Spiele auf drei aus.

Revanche für Hinrundenniederlage geglückt

Musste man sich ebenfalls im ersten Spiel in der  Hinrunde Holsterhausen noch geschlagen geben, konnten die Jungs in rot heute das Spielfeld verdient als Sieger verlassen.

Zerfahrenes Spiel mit knapper Führung des FSV zur Halbzeit

In einer von beiden Seiten eher schwachen Halbzeit, gelang es den Jungs in rot zumindest, den entscheidenden Nadelstich zu setzen. Durch einen sehenswerten Fernschuss aus dem linken Halbfeld ging die U9 des FSV etwas glücklich mit einer knappen Führung in die Pause.

 

Verdienter Sieg nach Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit

Wie verwandelt kam der FSV aus der Pause und spielte nun tatsächlich auch wieder Fußball, mit zählbarem Erfolg. Zwei weitere, sehenswerte Schüsse und ein dritter, unglücklich abgefälschter, sorgten für eine beruhigende Führung. Anscheinend wollte sich dann jeder der Kettwiger Jungs in die Torschützenliste eintragen, denn merkwürdigerweise befanden sich dann auf einmal alle sechs Feldspieler im Angriff. Als der Ball verloren wurde, sah sich unser bis dahin unbezwungener Torhüter, der sich bereits zuvor mit einigen Glanzparaden auszeichnen konnte, einer 5:0-Situation gegenüber, die die Jungs in gelb souverän zu Ende spielten und so den verdienten Ehrentreffer erzielten. Dies bedeutete gleichzeitig auch den Endstand.

Siegesfeier im Kettwiger Markt Grill 

Nach einer kleinen „Siegerwelle“ in Richtung „Fans“ wurde der Sieg ausgiebig bei leckerem Essen im Kettwiger Markt Grill gefeiert. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an Dimitra für die Einladung!

Fotos: Meise

Nachdem letzte Woche das Spiel gegen den VFR Oberhausen leider witterungsbedingt abgesagt werden musste, stand am heutigen Samstag das Freundschaftsspiel gegen die DJK SG Altenessen an. Hierbei musste unsere Mannschaft, bedingt durch einige Corona- und sonstige Erkrankungen, sowie anderweitige Verpflichtungen, auf einen großen Teil der Mannschaft verzichten. Bei unseren Gästen verhielt sich die Situation ähnlich, sodass mit vergleichbaren Vorzeichen ins Spiel gestartet werden konnte.

 

Das neue „Kettwig auf der Brust“ bringt Glück

Erstmals liefen unsere Jungs mit den frisch „gepimpten“ Trikots auf, deren Brust nun das Kettwiger Wappen in FSV-Farben ziert, um damit die Verbundenheit mit unserem Stadtteil zum Ausdruck zu bringen.

 

Ein offenes Spiel mit einem Unentschieden zur Halbzeit

Ein gutes Omen, wie sich herausstellen sollte, denn die „Jungs in rot“ legten los wie die Feuerwehr und gingen bereits früh in der Partie mit 2 Toren in Führung. Dann tat sich eine Weile nichts auf der Anzeigetafel, bis Altenessen den Anschlusstreffer erzielte. Kurz vor der Pause gelang den Jungs aus dem Essener Norden der Ausgleich, sodass mit einem Unentschieden die Seiten gewechselt wurden.

 

In der 2. Halbzeit macht der FSV den Sieg perfekt

Im zweiten Spielabschnitt schraubten die Kettwiger Jungs das Ergebnis auf eine vermeintlich komfortable 3-Tore-Führung hoch, bis 5 Minuten vor Schluss ein weiterer Treffer der Altenessener die Partie wieder spannend machte. Der FSV fand darauf jedoch die richtige Antwort, denn ein weiteres Tor zwei Minuten später stellte den alten Abstand wieder her und machte für unsere Mannschaft „den Deckel drauf“.

 

Start der Kreisliga-Rückrunde am nächsten Wochenende

Am nächsten Samstag beginnt nun mit dem Start der Rückrunde der Kreisliga, Gruppe C „der Ernst des Fußballlebens“ für unsere U9. Dabei kommt es im Zuge des 1. Rückrundenspieltages auf heimischem Platz zum Kräftemessen mit der F1 des DJK TuS Holsterhausen.

Hierbei haben die Kettwiger Jungs noch eine Rechnung offen, da ebenfalls am 1. Spieltag der Hinrunde der Kreisliga, Gruppe A, trotz erheblicher Überlegenheit diese Partie in Holsterhausen mit 4:2 verloren gegeben werden musste.

Fotos: Ankel, Meise

Arbeitssieg der U15

Bei strömenden Regen gewann die U15 am 14.1.2023 das Meisterschaftsspiel gegen BV Altenessen 06 mit 5:4.

Nach stürmischem Beginn der Kettwiger gingen die Gäste in der 6. Minute mit 1:0 in Führung. Im direkten Gegenzug glich der FSV aus. In der 12. Minute erzielte der FSV das 2:1. Diesmal glich der Gast im Gegenzug zum 2:2 aus. So ging es auch in die Pause.

Wieder erzielte Altenessen die erneute Führung drei Minuten nach Wiederanpfiff. Jetzt spielte fast nur noch der FSV und erzielte die Treffer zum 3:3 per Handelfmeter,  4:3 und 5:3. Es wurde versäumt den Sack zuzumachen. So kam Altenessen in der 67. Minute zum Anschlusstreffer 5:4. Danach verteidigte der FSV die knappe Führung. Der Gegner spielte besser, als es  der Tabellenstand aussagt. Die Jungs haben Samstag bei widrigsten Wetterverhältnissen alles gegeben.

Das nächste Spiel der U15 findet am 28.1.2023 gegen Preußen Essen statt. Hier soll der nächste Sieg eingefahren werden.

Frank Kuhlmann Trainer U15

 

 

Torfestival in Burgaltendorf

Am heutigen Samstag stand das Freundschaftsrückspiel unserer Jungs beim SV Burgaltendorf an. Bereits in der Saisonvorbereitung der Hinrunde hatten die Mannschaften die Kräfte gemessen, wobei in Summe 20 Tore fielen. Dies wurde heute sogar noch übertroffen, allerdings sah die Torverteilung diesmal wesentlich einseitiger aus.

Beruhigende Führung zur Halbzeit

In der ersten Halbzeit blieben die Kettwiger Jungs ohne Gegentor und konnten eine fast zweistellige Führung herausschießen. Ein gefälliges Passspiel mit sehenswerten Torabschlüssen sorgten dafür, dass die Jungs in rot gut gelaunt und mit einem komfortablen Vorsprung den Pausentee in der Kabine genießen konnten.

Das muntere Toreschießen setzt sich in Halbzeit zwei fort

Auch in der zweiten Halbzeit war der FSV zunächst tonangebend und konnte die Führung weiter ausbauen. Dann schlich sich phasenweise etwas der defensive Schlendrian ein, wodurch sich die tapferen Jungs des SV mit mehreren Toren dafür belohnen konnten, dass sie trotz des hohen Rückstands zu keinem Zeitpunkt aufsteckten. Nach dieser kurzen Phase der Unkonzentriertheit berappelten sich die Kettwiger wieder und konnten bis zum Ende des Spiels, an dem ein ungefährdeter und auch in dieser Höhe verdienter Sieg des FSV stand, die Torausbeute der ersten Halbzeit egalisieren.

Respektvoll anzuerkennen sei an dieser Stelle, dass die Burgaltendorfer Jungs nicht nur zu keinem Zeitpunkt aufgaben, sondern ebenfalls zu jeder Zeit sportlich und fair blieben. Das ist bei einer solch hohen Niederlage keinesfalls selbstverständlich.

Am 18.03.23 werden sich beide Mannschaften an gleicher Stelle erneut gegenüberstehen, diesmal im Zuge eines Meisterschaftsspiels. Bei diesen beiden Kontrahenten ist auch hierbei wieder ein unterhaltsames Spiel mit vielen Toren zu erwarten.

Fotos: Meise

Wir trauern um Billy Werner

Billy, Du hast uns viel zu früh verlassen. Wir sagen Danke für die vielen Spiele, Tore, Feiern und Meisterschaft.

Wir danken Dir für die vielen schönen gemeinsamen Stunden und deinen vorbildlichen Einsatz für unseren Verein.  Egal wo Hilfe benötigt wurde, Du warst immer für uns da. Völlig gleich ob als Spieler, Trainer oder im Team Ruhrarena, auf Dich war stets Verlass.

Mit uns zusammen am Platz hast Du dich immer wohlgefühlt und viel Spaß gehabt. Du hast kaum ein Heimspiel verpasst und immer mit unseren Mannschaften mitgefiebert.

Du warst ein sehr toller Mensch und wirst uns sehr fehlen.

Deine Sportkameraden vom FSV

 

 

FSV Kettwig von oben

Zum Jahresende gibt es auch noch einmal ein paar News von Eurer Jugendleitung 😊

1) Neuer Co-Trainer für die A-Jugend / U 19

Mit Unterstützung von Mimi, unserem Trainer der 1. Senioren-Mannschaft, konnten wir Tobias Butgereit als Co-Trainer für unsere A-Jugend / U 19 gewinnen. Tobias hat beim FSV das Fußballspielen erlernt, die Jugendmannschaften durchlaufen und spielt derzeit im Seniorenteam. Somit erhält unser A-Jugend-Cheftrainer Thorsten nicht nur Verstärkung, sondern Tobias stellt auch gleichzeitig das optimale Bindeglied für unsere A-Jugendlichen zum Seniorenbereich dar.

Tobias, wir freuen uns, dass Du nun auch im Jugendbereich an Bord bist, sagen „Herzlich Willkommen“ und wünschen Dir viel Erfolg und Glück, das bekanntlich dazugehört.

 Von links nach rechts: Stefan Meier,Thorsten Krause,Tobias Butgereit,Daniel Schaber

 

2) B-Lizenz – Jugendleitung geht voran

Wie heißt es so schön auf unserer Homepage unter FSV-Jugend:

„Der FSV legt Wert auf eine gezielte Förderung und gute Ausbildung seiner Jugendspieler. Daher sind bereits viele Trainer im Besitz eines Trainerscheins oder einer offiziellen Lizenz. Wir forcieren die Aus- und Weiterbildung all unserer Fußball-Trainer.“

Dass dies nicht bloß Worthülsen sind, sondern auch vorgelebt wird, zeigt der Erwerb der Trainer-B-Lizenz von Daniel Schaber und der B-Lizenz-Vereinsmanagement von Stefan Meier. Daher möchten wir Euch animieren und motivieren, Euch ebenfalls fortzubilden, d.h., Qualifikationen (bspw. Lizenzen) zu erwerben und diese natürlich auch aktuell zu halten bzw. rechtzeitig zu verlängern. Über die neuen Ausbildungsstrukturen haben wir Euch ja bereits informiert. Zudem unterstützen der Verein und wir Euch gerne dabei.

PS: Man ist nie zu alt dafür, und man lernt nie aus 😉

Von links nach rechts: Stefan Meier, Daniel Schaber

 

3) Das Beste kommt zum Schluss!

Auf der Jugendtrainer-/Jugendvorstands-Weihnachtsfeier am 09.12.2022 hat Eure Jugendleitung ja bereits ein Resümee gezogen. An dieser Stelle möchten wir uns aber noch einmal bei allen – wir zählen sie gleich auf in der Hoffnung, niemand vergessen zu haben – ganz herzlich für Eure Unterstützung, Engagement, Durchhaltevermögen, Geduld und Zeit bedanken. Denn bekanntlich gewinnt immer das WIR 😊

Alle, das sind: Die Spieler, die (Groß-)Eltern, die Trainer, die Vorstandsmitglieder, die Platzwartin, die Sponsoren / Spender, die Fans und alle sonstigen helfenden Hände, die mit anpacken.

 

In diesem Sinne wünschen wir Euch und Euren Familien

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

Bleibt gesund & bis 2023

Eure Jugendleitung

 

PS: Auf der Jugendtrainer-/Jugendvorstands-Weichnachtsfeier wurden insgesamt EUR 200 für RAUM 58 (Notschlafstelle für Jugendliche in Essen) gesammelt.

!!! Lieben Dank dafür !!!

 

Fotos: Evangelos Mpalntoumis

Jungs rocken bei der Weihnachtsfeier die LazerZone Borbeck

Zum Jahresabschluss 2022 fand am 16.12. die Weihnachtsfeier der F1 statt. Hierfür hatten sich die Jungs die LazerZone Borbeck ausgesucht.

Nach dem Einchecken und einer Einweisung ging es direkt zur Sache. „Schattendrache“, „Taschenbier“ und Co. schnallten sich ihre Hightech-Westen um, machten ihre Laserpistolen schussbereit und dann ging es ab in die Arenen. In einem Endzeit-, sowie einem Weltraumszenario mussten hierbei die „Basen“ der anderen Mannschaft zerstört, die gegnerischen Spieler abgeschossen oder die eigenen Fähigkeiten durch Upgrades wie „Schnellfeuer“ oder „Temporärer Unverwundbarkeit“ gesteigert werden.

     

Nach Ende der Spielzeit wurde die verbrauchte Energie bei Pizza, Apfelschorle und Slush Eis bei einem gemeinsamen Abendessen wieder aufgefüllt.

Bevor sich die Jungs nun in die wohlverdiente Winterpause verabschiedeten, erhielt jeder noch ein kleines Weihnachtspräsent: Eine FSV Kettwig Wintermütze. Hierfür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Onkel eines der Jungs, welcher diese Geschenke gestiftet hatte.

Fotos: Meise

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an die Jungkicker für ein schönes und ereignisreiches Fußballjahr. Habt schöne und besinnliche Feiertage im Kreise Eurer Familien, rutscht gut ins neue Jahr und bleibt vor allem gesund! Bis zum nächsten Jahr auf dem Platz!

 

U15 gewinnt Ruhrderby in Werden gegen U15 II von Werden Heidhausen mit 7:2.

Die U15 des FSV Kettwig war von Anfang an spielbestimmend. Sie tat sich aber schwer. In der 10. Minute das verdiente 0:1. Mit dem ersten Angriff auf das Kettwiger Tor konnte Werden in der 13. Minute ausgleichen. Im direkten Gegenzug bekam Kettwig einen Elfmeter zugesprochen. Im Nachschuss fiel dann das 1:2 für Kettwig. In der 26., der 31. und 35. Minute erhöhte Kettwig jeweils zum 1:5. Nach der Halbzeit erzielten die Kettwiger zwei weitere Tore zum 1:7. Die Werdener gaben nie auf und konnten in der 59. Minute auf 2:7 verkürzen.

Frank Kuhlmann (Trainer), sagte nach nach dem Spiel: „Trotz des klaren Ergebnisses war es ein hartes Stück Arbeit. Werden hat besser gespielt, als es der Tabellenplatz aussagt. Das Spiel fand bei eisigen Temperaturen statt und jeder war froh, als der Schlusspfiff kam.“

Am nächsten Samstag kommt der FC Karnap an die Ruhrtalstraße. Anpfiff ist um 13.30 Uhr.

Die U15 möchte Ihre Siegesserie auf 5 Siege in Folge ausbauen und in die verdiente Winterpause gehen.

 

 

20 starke Minuten reichen am Ende nicht gegen den Mülheimer SV     

Bei eisigen Temperaturen stand für die Jungkicker des FSV Kettwig mit einem Freundschaftsspiel gegen den Mülheimer SV die letzte Begegnung des Jahres an.

„Wer vorne die Tore nicht macht, der bekommt sie hinten.“ So oder so ähnlich lautet eine Fußballweisheit, mit dem der erste Teil des Spiels gut umschrieben ist. In einem offenen Schlagabtausch mit teilweise sehenswerten Kombinationen und einem leichten Übergewicht an Chancen für den FSV sah der Spielstand jedoch ganz anders aus. Während der FSV reihenweise hochkarätige Chancen liegenließ, zeigten sich die Jungs aus Mülheim kaltschnäuzig und nutzen die immer wieder auftretende Unordnung in der Kettwiger Defensive eiskalt aus. Entsprechend wurden die Seiten mit einer Vier-Tore-Führung für den SV gewechselt.

Würde sich der Spielverlauf fortsetzen, dürfte das in einer hohe Niederlage enden.

Doch weit gefehlt. Wie verwandelt kamen die Kettwiger aus der Pause zurück. Möglichkeit um Möglichkeit wurde herausgespielt, und diese zur Freude der Kinder des FSV auch endlich genutzt. Bis auf ein Tor kamen die Jungs in rot heran.

Dann eine unübersichtliche Situation vor dem Kettwiger Tor und Mülheim stochert den Ball über die Linie. Wieder zwei Tore vor für den SV. Doch auch davon ließ sich der FSV nicht entmutigen, stürmte weiter nach vorn und erzielte den erneuten Anschlusstreffer.

Kettwig nun wieder mit Oberwasser, rannte weiter unermüdlich und mit viel Einsatz an. Mülheim verteidigte aufopferungsvoll und mit viel Kampfgeist mit Mann und Maus. Am Ende auch erfolgreich, denn bei der knappen Ein-Tore-Führung blieb es. So konnten die Jungs des SV ihren knappen Sieg mit einer „Welle“ in Richtung der mitgekommenen Eltern feiern.

Fotos: Meise

F1 verliert letztes Spiel der Hinrunde der Kreisliga,Gruppe A gegen Heisingen 

Ungewöhnliche Ausgangssituation 

Auch vor dem Fußball macht die aktuelle Kinderkrankheitswelle nicht halt. So musste der FSV Kettwig auf seine beiden Stammtorhüter verzichten.  Die Gäste des Heisinger SV traf es noch härter, sodass insgesamt nur sechs Spieler aufgeboten werden konnten. Beide Trainerteams verständigten sich daraufhin, das Spiel 6 vs. 6 zu bestreiten.

Halbzeit 1

Hier war ein munteres Spielchen von beiden Seiten mit Chancen hüben wie drüben zu beobachten. In der entscheidenden Situation der ersten 20 Minuten zeigte sich Kettwig cleverer. Ein schnell vorgetragener Konter wurde erfolgreich und sehenswert abgeschlossen. Mit dieser knappen Führung ging es dann in die Pause.

Fotos: Rüdiger Meise

Halbzeit 2

Auch wenn der den beiden Mannschaften gereichte Pausentee identisch war, irgendetwas musste bei dem des SV anders gewesen sein. Denn wer dachte, dass den Heisingern ohne Möglichkeit zu wechseln im zweiten Spielabschnitt die Kräfte ausgehen würden, sah sich getäuscht. Im Gegenteil: Mit unermüdlichem Einsatz wurde um jeden Ball gekämpft. Hierfür belohnten sich die Jungs des SV schließlich selbst. Zunächst mit dem Ausgleich, dann mit dem Führungstreffer. Kettwig warf zwar noch einmal alles nach vorne, doch ohne zählbaren Erfolg. So steht am Ende ein knapper, aber verdienter Sieg für die tapferen sechs Heisinger zu verbuchen.